Der Sinn des Lebens

Unzählige Geschichten und Sagen handeln von ihm. Manche halten ihn für eine Legende, andere haben ihn gefunden, wieder andere glauben nur, ihn zu kennen. Er dient als Inspiration für zahlreiche Bücher und Filme. Er betrifft jede*n einzelne*n von uns und doch ist er im Allgemeinen eher selten ein Gesprächsthema:

Der Sinn des Lebens

 

Die meisten von uns sind in einer Welt aufgewachsen, in der es nach der Schule nur ein Ziel gibt: einen möglichst guten Job zu finden oder zu studieren, um später erfolgreich zu sein und viel zu verdienen. Karriere machen also.

 

Vielleicht erkennst du dich ja sogar in meiner Geschichte wieder:

Ich war lange auf der Suche nach einer Ausbildungsstelle. Vom Studieren hielten meine Eltern nichts, weil man in der Zeit ja nichts verdient. Und mir war das nur recht, weil ich auf Schule sowieso keine Lust mehr hatte.

Über Kontakte landete ich schließlich in einem Job, der mich absolut nicht interessierte. Aber die Arbeitszeiten und das Gehalt waren gut und die Kollegen waren auch nett. Also was soll's? Hauptsache erstmal eine Ausbildung in der Tasche haben.

 

Tja und daraus wurden dann elf Jahre.

Und das obwohl ich von Anfang an wusste, dass der Job nicht meins war. Aber der gute Verdienst machte es gemütlich. Und die netten Kollegen auch - wenn ich sie denn mal sah. Und wenn sie denn mal gut gelaunt waren, denn der Stress machte uns mit der Zeit alle mürbe.

Und dann war da auch noch dieses übersteigerte Pflichtbewusstsein. Schließlich war ich alleine für eine ganze Abteilung zuständig. Man verließ sich auf mich. Von meinen Eltern ganz zu schweigen, die immer stolz von dem außergewöhnlichen, gut bezahlten Job ihrer Tochter erzählten.

 

Fakt war: Je länger ich dort war, desto unglücklicher wurde ich. Ich verlor nicht nur meinen Lebenssinn aus den Augen, sondern auch meine Ziele und schließlich mich selbst. Wer war ich denn ohne all das?

Wessen Leben führen wir denn, wenn wir unsere eigenen Wünsche, Träume und Bedürfnisse beiseite schieben und nur noch das tun, was andere von uns erwarten? Ganz sicher nicht unser eigenes.

 

Allerdings hatte ich nie wirklich gelernt, auf mich selbst zu hören, die Zeichen zu erkennen und meinen Instinkten zu vertrauen. Ich wusste also gar nicht, was ich überhaupt will. Ich wusste nur: das war es nicht. Und ich spürte tief in meinem Innersten, dass da draußen irgendetwas auf mich wartete. Irgendetwas rief nach mir. Also machte ich mich auf die Suche.

 

Was ist der Sinn des Lebens? Blog-Artikel von Lebensfreude-Trainerin Sabrina Sierks

Heute weiß ich, dass das, was da wartete und rief, keineswegs "da draußen" war, sondern in mir. Trotzdem bin ich froh, dass ich überhaupt irgendeinen Ruf gehört habe - egal ob nun von innen oder außen - denn sonst hätte ich mich vielleicht nie auf den Weg gemacht, auf dem ich heute bin.

 

In den letzten Jahren hat sich sehr viel bei mir getan. Ich habe mich in verschiedenen Jobs versucht, habe begonnen zu meditieren und mich mit der positiven Psychologie auseinandergesetzt. Ich fand meine bessere Hälfte, habe geheiratet und mich selbstständig gemacht. Ich bin jetzt Kursleiterin für Glück und Meditation und stecke gerade mitten in der Abschlussprüfung zur zertifizierten Happiness Trainerin. Außerdem habe ich eine weitere Weiterbildung begonnen, mit der ich Menschen unterstützen möchte. Mein Ziel wird mit jedem Tag klarer, aber trotzdem habe ich es noch immer nicht hundertprozentig vor Augen. Aber ich habe Vertrauen, dass ich es erkennen werde, wenn ich bereit dafür bin. Ich habe Vertrauen in mich und das Leben.

 

Aber

... herrje, ich schreibe ja nur vom Beruflichen. Und das allein ist keinesfalls der Sinn des Lebens. Dein persönlicher Lebenssinn ist grob zusammengefasst ALLES. Der Grund, aus dem du morgens aufstehst. Das, was dich jeden Tag auf's Neue antreibt und dir ein Lächeln auf's Gesicht zaubert. Das, was du immer und immer wieder tun kannst, ohne dass es dir langweilig wird oder dich nervt. Das, worüber du ununterbrochen reden kannst und wenn du darüber redest, dann strahlst du vor Freude und Überzeugung und steckst deine Mitmenschen damit an.

 

Dein Sinn des Lebens, der Grund wofür du auf dieser Welt bist, ist nichts, was dir irgendjemand anders sagen kann.

Deinen persönlichen Lebenssinn kannst nur du selbst herausfinden. Vielleicht kennst du ihn schon. Vielleicht bist du aber auch noch auf der Suche. Vielleicht bist du noch nicht bereit dazu, vielleicht wirst du es auch nie sein.

Aber wenn du bereit bist, wenn du spürst, dass dein Leben so, wie es jetzt ist, nicht alles sein kann, dann fange unbedingt aktiv an zu suchen!

Du musst dafür nicht direkt alles hinschmeißen und neu anfangen. Es reicht, wenn du dir immer wieder die Frage stellst:

 

"Wofür bin ich hier?"

Sprich die Frage laut aus. Frage dich selbst.

 

Kommt dir eine Antwort in den Sinn? Wenn nicht, frage dich einfach weiter. Jeden Tag. Irgendwann werden Antworten kommen. Und sie werden mit der Zeit immer klarer werden.

"Es ist der Sinn des Lebens, unsere Zeit hier zu genießen und glücklich zu sein. Und zwar nicht erst in X Jahren, sondern jetzt, heute und jeden Tag." Zitat von Sabrina Sierks

Versuche dich danach auszurichten, jeden Tag ein bisschen. Tu das, was dir Spaß macht. Was dich glücklich macht. Immer nur ein bisschen hier und da. Das wird schon einen großen Unterschied in deinem Leben bewirken. Und dann kannst du immer noch entscheiden, ob dir das reicht, oder ob du mehr verändern willst. Niemand zwingt dich zu irgendetwas. Darum braucht man auch keine Angst davor zu haben, den eigenen Sinn des Lebens zu finden. Er ist kein wildes Tier, keine Gefahr. Du entscheidest selbst, was du mit dem Wissen darüber tun willst, wenn du es erlangt hast.

 

Wichtig ist, dass du tief in deinem Herzen begreifst, dass du das Gefühl, dass dir etwas fehlt, nicht durch Materielles befriedigen kannst. Dinge zu kaufen macht nicht glücklich. Viel Geld zu haben genauso wenig.

Es ist der Sinn des Lebens, unsere Zeit hier zu genießen und glücklich zu sein. Und zwar nicht erst in X Jahren, sondern jetzt, heute und jeden Tag. Und was dich selbst wirklich glücklich macht und erfüllt, kannst nur du selbst wissen. Finde es heraus und tue es.

 

Denn du hast nur ein Leben. Und das kann schneller vorbei sein, als dir lieb ist.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0