2020 wurde ich zur Superheldin

(Artikel enthält unbezahlte Werbung)

 

Das vergangene Jahr war außergewöhnlich - für uns alle natürlich wegen der aktuell schwierigen Stituation mit Covid19 - für mich unter anderem aber auch, weil ich mich dazu entschieden habe, meine Superkräfte von nun an nicht mehr nur für mich und meine Liebsten zu nutzen.

 

Meine Superkraft ist wie Corona - nicht tödlich, aber ansteckend, Glückscoach Sabrina Sierks
Erstellt mit Canva.com

Mein Superheldenname ist Happy Girl

Meine Superkraft ist wie Corona - nicht tödlich, aber genauso ansteckend.
Aber vor allem macht sie die Menschen glücklich und gesund.

 

Aber eins nach dem anderen!
Mein Jahr startete mit einer Entscheidung. Ich gestand mir endlich ein, dass ich es liebe zu schreiben, aber dass das Texter-Gewerbe einfach nichts für mich ist. Also meldete ich es ab und ging meiner wahren Passion nach:

Glück und dem Streben danach.

Anstatt nur noch für Menschen zu schreiben, die anderen Menschen zu einem glücklicheren Leben verhelfen, habe ich mir das einfach selbst zum Ziel gemacht.

Ich wurde Glücks-Coach.

 

Schon vor ein paar Jahren habe ich angefangen, mich mit Persönlichkeitsentwicklung, tiefem Wohlbefinden und positiver Psychologie zu beschäftigen.

Im Frühjahr diesen Jahres meldete ich mich dann kurzerhand für die zweiteilige Ausbildung zur "Kursleiterin Glück" in der Akademie Gesundes Leben an. Diese Entscheidung habe ich nie bereut. Die Zeit dort war der absolute Knaller!

Parallel startete ich außerdem mit der Ausbildung zur Happiness Trainerin bei der ALH. Und auch das war eine wirklich gute Entscheidung. Denn so kam ich zum Happiness Trainer Netzwerk. Meine lieben Kolleginnen und Kollegen aus dem Netzwerk stehen mir immer mit Rat und Tat zur Seite und sind immer für einen Spaß zu haben. Wir haben regelmäßig Online-Meetings, lachen und planen Content und Projekte für Social Media.😊

 

Direkt davor war aber noch etwas ganz Tolles:

Am 28. Mai haben meine Frau und ich uns das Ja-Wort gegeben. Nur wir beide und unsere Lieblings-Fotografin Silvana Rücker waren mit der Beamtin im Standesamt (natürlich wegen Corona). Es war trotzdem sehr schön! Vor allem weil uns dann noch meine Mom und mein Stiefvater und ein befreundetes Paar am Hinterausgang des Standesamts überrascht haben. Das war so toll! Auch mit Abstand!

Unsere Regenbogenhochzeit im Standesamt Nettetal während der Corona-Krise
Foto von Silvana Rücker

Ursprünglich war unsere Hochzeit so geplant, dass wir nach dem Standesamt zur Location für die Feier fahren und da etwas später weiterfeiern. Aber das wurde wegen Covid19 natürlich nichts.

Die Feier zu verschieben war zuerst natürlich eine sehr schwere Entscheidung, hat sich aber letztenendes als wirklich gut entpuppt. Das Standesamt allein war nämlich schon so anstrengend (nicht zuletzt wegen einer vor Aufregung praktisch schlaflosen Nacht), dass wir danach tatsächlich erstmal ein Nickerchen gemacht haben.🤣

Und dann hatten wir noch ein kleines Shooting mit der lieben Silvana. Und unser Hund Bigby war da auch dabei🥰 Das sind soooo schöne Fotos geworden!

 

In den folgenden Wochen hieß es Abwarten, Hoffen und Tee-trinken.

Denn unser Ersatztermin für die Feier war der 3. September. Und die Welt spielte verrückt.

Trotz der Unsicherheit bereiteten wir unsere Hochzeit vor, trafen uns mit DJ, Traurednerin, Konditor und Co., um alles organisiert zu kriegen - falls die Feier denn überhaupt stattfinden konnte.

In der Zwischenzeit wurden unsere Flitterwochen (eine Karibik.Kreuzfahrt, für die wir lange gespart und auf die wir uns lange gefreut haben) von der Reederei storniert. Aber damit haben wir gerechnet und schon überlegt, was wir stattdessen machen konnten.

 

(Übrigens habe ich in der Zwischenzeit auch meine langersehnten Dreadlocks bekommen. Falls dich die Erstellung interessiert, kannst du hier mehr darüber lesen.🥰)

 

Regenbogenhochzeit mit zwei Bräuten in weißen Brautkleidern
Foto von Silvana Rücker

Aber erst kam der 3. September. Und das Glück war uns hold: die Feier konnte stattfinden.❤️

Wir haben noch Handdesinfektonsmittel für alle Tische besorgt, die Sitzordnung etwas verändert und unsere Freunde geben, sich Spiele zu überlegen, die corona-konform sind. Es haben narürlich trotzdem ein paar Leute aus Sorge abgesagt, aber das war okay. Sicher waren wir erst ein bisschen traurig, aber gerade, wenn man zur Risikogruppe gehört oder mit Menschen aus der Risikogruppe arbeitet, muss man besonders vorsichtig sein. Und die Gesundheit unserer Liebsten ging da einfach vor.

 

Die Feier war unglaublich schön und wird uns immer in Erinnerung bleiben. Ganz besonders auch wegen der berührenden Traurede von Maren Lemke, die nicht nur uns zu Tränen gerührt hat.❤️

 

Wir haben getanzt, gelacht, lecker gegessen und getrunken und trotz der Umstände ausgelassen gefeiert. Es war wunderschön!

 

Eine Woche später haben wir unsere Ersatz-Flitterwochen mit einem gemieteten Caravan in Schweden verbracht - mit Wuffer.❤️ In den 3 Wochen sind wir insgesamt 86 Stunden gefahren. (Ich gebe zu, ich habe davon nur 4 Stunden oder so hinter'm Steuer gesessen. 🙈), sind so weit in den  Norden gefahren, dass wir tagsüber maximal 7°C hatten (und nachts sogar im Minusbereich) und haben 4 oder 5 Hörbücher durchgehört. (Hauptsächlich die David Hunter-Reihe von Simon Beckett.)

Wir sind auf wilde Rentiere gestoßen, haben uns in Schwedens Wäldern verlaufen, wurden fast von einer Herde Wildschweine über den Haufen gerannt und hatten einen kleinen Unfall mit dem Van.🙈

Kurz gesagt: Es war ein echtes Abenteuer!

 

2020 wurde ich zur Superheldin
erstellt mit Canva.com

Anfang Oktober kamen wir zurück nach Deutschland. Voller Energie und Motivation setzte ich mich an die Erstellung meines ersten Onlinekurses: "Abschalten im Homeoffice - in 6 Lektionen zum Feierabend im Kopf".

Und ich habe es tatsächlich geschafft, ihn am 15. November zu launchen. (Psst! Bis zum 24.Dezember gibt's den Kurs noch zum Weihnachtsangebot - die Chance für dich oder falls du noch ein Geschenk brauchst für jemanden, der unter Stress im Homeoffice leidet.)

 

Mit dem Kurs helfe ich Menschen, bei denen im Homeoffice die Grenze zwischen Arbeit und Privatleben verschwimmt. Menschen, die ständig Überstunden machen, mit den Gedanken immer bei der Arbeit sind. Die keine Zeit mehr für ihre Hobbies haben, für Familie und Partner...

Für euch - für dich bin ich eine Superheldin. Denn ich

helfe dir mit diesem Kurs deine Augen für das zu öffnen, was wirklich wichtig ist - und auch danach zu handeln. (Hier kannst du dich gerne genauer über den Kurs informieren)

 

 

Aber das ist nicht das einzige, was mich zur Superheldin macht.

Denn nur mit diesem Kurs allein wäre ich ja nicht "Happy Girl".😄

Ich biete seit neustem außerdem Glücks-Coaching per Messenger-App an. Völlig unkompliziert und vor allem flexibel. Ganz einfach mit Text- oder Sprachnachrichten - immer dann, wenn du gerade Zeit und Lust hast. Mehr Infos dazu gibt's hier.

 

Aber auch das macht mich nicht zu "Happy Girl". Denn ich habe noch gar nichts über meine Superpower erzählt.

Ich begeistere Menschen. Und zwar mit meiner eigenen Begeisterung.

Denn wenn mir etwas wirklich wichtig ist und es mir am Herzen liegt, dann spürt man das. Ich strahle förmlich von innen. Und das gilt für alles, was ich anpacke

Seit ich mich intensiv mit den Themen Glück, Wohlbefinden, Selbstliebe und tiefer Zufriedenheit auseinandersetze, begeistere ich mich mehr und mehr dafür.

Und so begann ich dieses Jahr damit, mein Wissen zu Glücksempfinden mit euch allen zu teilen. Euch mitzureißen und zu inspirieren, euren eigenen Weg zu Glück zu finden - mit oder ohne meine Unterstützung.

 

So oder so stehen dabei immer zwei Punkte ganz oben auf der Liste der Dinge, die dir zu einem glücklichen und zufriedenen Leben verhelfen:

Akzeptiere dich so, wie du bist.  &  Liebe dich so, wie du bist. - Sabrina Sierks, Selbstliebe-Coach aus Mönchengladbach, NRW
Grafik erstellt mit Canva.com

 

Denn das ist der erste Schritt.

Ohne Selbstliebe und Selbstakzeptanz geht es nicht.

Und wenn du dabei Hilfe brauchst, bin ich für dich da.

Ich zeige dir, wie einzigartig, besonders und wunderbar du bist.

Ich helfe dir, das selbst zu erkennen.

Für mehr Wohlbefinden, Zufriedenheit, Mut und Selbstvertrauen.

Denn auch du bist eine Superheldin!

Vielleicht weißt du es nur noch nicht.

Aber du bist perfekt, so wie du bist.❤️❤️❤️

 

 

~~~~~~🍀~~~~~

 

Fange jetzt an, auf dein Bauchgefühl zu vertrauen!

Wie? Erkenne deine persönlichen Bedürfnisse und erfülle sie dir.

Hier kannst du dir kostenlos deine Bedürfnis-Gläser runterladen, die dir dabei helfen werden:

 

Wie war dein 2020?

Welche Entscheidungen hast du getroffen? Was hat sich in deinem Leben geändert?

Schreib es gerne in die Kommentare!

Ich wünsche dir ganz ganz tolle, glückliche und besinnliche Feiertage

und auch schon mal ein großartiges Jahr 2021!!!❤️

 

Keep smiling,

deine Sabi 🍀

 

 

Beitrag für die Blogparade von Anna Koschinski. #HeldenStorys

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Anna Koschinski (Dienstag, 22 Dezember 2020 13:14)

    Liebe Sabrina,

    wow, das ist wirklich sehr viel positive Energie hier in deinem Artikel - wie schön! Dein Glück und deine Zuversicht sind sicher genauso ansteckend wie deine Begeisterung (übrigens eine Superkraft, die wir beide haben).

    Ich freue mich sehr für dich und wünsche dir ganz viel Glück und Erfolg mit deinem neuen Business! Danke dass du bei meiner Blogparade dabei bist!

    Liebe Grüße
    Anna